POL-SE: Kreis Pinneberg – Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruchsdiebstählen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Rellingen – Um 19:00 Uhr bemerkte eine 40-jährige einen Wohnungseinbruch in ihrem Einfamilienhaus in der Rechterallee. Die Tatzeit dürfte sich in der Zeit zwischen 11:30 Uhr und 19:00 Uhr ereignet haben. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt und entwendeten Stehlgut in noch unbekannter Höhe.

Halstenbek – Unbekannte Täter verschafften sich zwischen 18:00 Uhr und 20:35 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dockenhudener Chaussee. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es kein Stehlgut.

Heist – In der Haseldorfer Straße ist es zu einem versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahl gekommen.
Unbekannte Täter verschafften sich zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es kein Stehlgut.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Nähe der jeweiligen Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 04101 – 202-0 oder per E-Mail an SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Präventionsaktion gegen Taschendiebstähle

Bad Segeberg (ots) – Beamte des Polizeireviers Elmshorn haben sowohl am Dienstag, den 02.11.2021, als auch am verkaufsoffenen Sonntag, den 07.11.2021, im Rahmen einer Präventionsaktion auf die Gefahren des Taschendiebstahls im Innenstadtbereich hingewiesen. Seit Mitte August hat das Polizeirevier knapp 30 Taten im Stadtgebiet registriert. In der Fußgängerzone sprachen die […]