POL-SE: Kreis Pinneberg – Polizei stoppt Fahrten unter Alkoholeinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Wochenende hat die Polizei drei Trunkenheitsfahrten in Pinneberg, Elmshorn und Schenefeld (bei Hamburg) beendet.

Schenefeld – Sonntagmittag (01.08.2021), um 13:03 Uhr, parkte ein 42-Jähriger mit seinem Toyota Corolla auf einem Parkplatz in der Blankeneser Chaussee aus und touchierte hierbei einen parkenden VW Passat.

Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei, ihr Ehemann nahm den Zündschlüssel des Toyotas an sich.

Beamte der Polizeistation Schenefeld stellten bei der Überprüfung des 42-Jährigen aus Polen einen Atemalkoholwert von über 3,5 Promille fest, ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Pinneberg – Um 02:00 Uhr am frühen Samstagmorgen (31.07.2021) fiel einer Streife des Polizeireviers Pinneberg ein VW Golf auf, da dieser im Thesdorfer Weg in Schlangenlinien geführt wurde.

Ein bei dem 63-jährigen Fahrer aus Wedel durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,7 Promille.
Die Polizisten nahmen den Mann mit auf das Revier, ordnete die Entnahme einer Blutprobe an, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Elmshorn – Am Samstagabend (31.07.2021), um 21:50 Uhr, ist es im Kreuzungsbereich Ansgarstraße /Hamburger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Beteiligte unter Alkoholeinfluss gestanden hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte eine 50-jährige Elmshornerin mit ihrem Hyundai von der Hamburger Straße kommend nach links in die Ansgarstraße abzubiegen.

Hierbei ließ die Fahrerin laut Zeugen den Motor ausgehen, woraufhin den Hyundai gegen den dahinter haltenden VW Golf einer 20-Jährigen aus Elmshorn rollte.

Beamte des Polizeireviers Elmshorn nahmen einen Verkehrsunfall auf und veranlassten einen Atemalkoltest, der über 2,4 Promille bei der 50-Jährigen ergab.

Die Polizisten veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Zündschlüssel sicher.

Den Beschuldigten drohen Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bzw. Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet beendet

Bad Segeberg (ots) – Beamte des Polizeireviers Norderstedt haben am Wochenende drei Fahrten unter Alkoholeinfluss beendet.   Am frühen Sonntag (01.08.2021), um 00:03 Uhr, stoppte eine Streife einen 42-jährigen Norderstedter am Steuer seines Audis in der Straße Beim Umspannwerk.  Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem Fahrer deutlichen […]