POL-SE: Kölln-Reisiek – Behördenübergreifende Kontrolle eines Betriebs

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Auf Initiative des Amtes Elmshorn Land hat heute Morgen (17.06.2020) unter Federführung des Polizeireviers Elmshorn die Überprüfung eines Wohn- und Gewerbeobjektes in der Köllner Chaussee stattgefunden.

Der mit Textilien handelnde Betrieb steht bereits seit längerem im Fokus der Behörden. Zahlreiche Hinweise und Beschwerden gingen in den letzten Monaten bei verschiedenen Stellen ein.

Unter Beteiligung des Amtes Elmshorn Land, der Ausländerbehörde, der Bauaufsicht und der Abfallbehörde des Kreises Pinneberg, der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Itzehoe, des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn und des Polizeireviers Elmshorn führten die Einsatzkräfte die Kontrollmaßnahmen in den frühen Morgenstunden durch.

Insgesamt waren 25 Personen an dem Einsatz beteiligt.

Auf dem Gelände stellten die Einsatzkräfte insgesamt etwa 300 Kubikmeter Textilien in Form von Altkleidern und Schuhen fest. Nach Auffassung der Fachdienststellen sowie des zuständigen Landesamtes handelt es sich hierbei um Abfall.

Da die Voraussetzungen für die Lagerung, Verwertung und den Abtransport derartiger Mengen nicht vorliegen, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

Polizeibeamte untersagten einem bereits beladenen LKW die Abfahrt, da die Ladung von etwa siebzehn Tonnen nicht gesichert war und somit eine erhebliche Gefahr im Straßenverkehr dargestellt hätte.

Zudem stellten die Kontrolleure zahlreiche bau- und brandschutzrechtliche Verstöße fest. Aufgrund der Summe von teils erheblichen Verstößen untersagten die Kontrollierenden den weiteren Betrieb mit sofortiger Wirkung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4626501 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Fässer im Steindammpark abgelagert

Bad Segeberg (ots) – In den letzten Wochen haben Unbekannte im Steindammpark zwei blaue Fässer unzulässig abgelagert. Am 08.06.2020 stellte eine Angestellte des Betriebshofs der Stadt Elmshorn die beiden blauen Fässer fest. Laut Etikettierung dürften die Fässer ursprünglich Scheiben- und Bremsenreiniger enthalten haben. Das Volumen beträgt 56 bzw. 60 Liter. […]