POL-SE: Kayhude – Benzindiebe im Rahmen der Fahndung gestellt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Sonntagabend, den 03.04.2022, ist es in Kayhude zu einem Benzindiebstahl auf dem Gelände einer Tankstelle gekommen, nach dem das flüchtige Fahrzeug im Rahmen der Fahndung gestoppt werden konnte.

Kurz vor 19:00 Uhr wurde ein Mercedes mit Benzin im Wert von über 130 Euro betankt und fuhr ohne Bezahlung in Richtung Itzstedt davon. Ein Angestellter informierte sofort die Polizei über 110. Das Fahrzeug war dem Mitarbeiter im Vorwege aufgrund auffällig roter Streifen um die Pinneberger Kennzeichenschilder aufgefallen.

Mehrere Streifenwagen begaben sich daraufhin in die Fahndung nach dem flüchtigen Pkw.

Eine Streife der Polizeistation Henstedt-Ulzburg stoppte den Mercedes um 19:28 Uhr zwischen Nahe und Naherfurt, an dem sich jetzt die zugehörigen Hamburger Kennzeichenschilder befanden.

Im Rahmen der Kontrolle des 22-jährigen Fahrers und seines 21-jährigen Beifahrers, beide aus Hamburg, konnte der Fahrer keinen Führerschein vorlegen.

Bei dem Beifahrer wurde zudem ein Einhandmesser und im Kofferraum eine Schreckschusswaffe aufgefunden.

Die Polizeistation Nahe ermittelt entsprechend wegen Diebstahls, Urkundenfälschung aufgrund der falschen Kennzeichenschilder, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen die beiden Hamburger, die nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220405.5 Heide: Widerstand und Trunkenheit

Bewerte den post Heide (ots) – Am Montagabend hat die Polizei in Heide einen jungen Mann erwischt, der alkoholisiert mit einem E-Scooter unterwegs gewesen ist. Bei der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen leistete der Heider einigen Widerstand – er wird sich nun strafrechtlich wegen seines Verhaltens verantworten müssen. Kurz vor 21.00 […]