POL-SE: Kaltenkirchen – Brand eines Resthofes

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht von Sonntag (31.05.2020) auf Montag ist es im Waldweg zum Brand eines Resthofes gekommen.

Kurz vor Mitternacht bemerkten Zeugen Feuerschein und alarmierten die Rettungskräfte.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Hof unbewohnt.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Hauptgebäude bereits in Brand.

Feuerwehren aus Kaltenkirchen, Oersdorf, Alveslohe und Kisdorf übernahmen die Brandbekämpfung.

Das Technische Hilfswerk unterstützte hierbei.

Am Montagvormittag dauerten die Restlöscharbeiten noch an.

Der Kriminaldauerdienst aus Pinneberg beschlagnahmte die Brandstelle.

Die Ermittlungen zur Brandursache und Sachschadenshöhe sind Bestandteil der Ermittlungen, die durch die Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg geführt werden.

Die Ermittler suchen in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf die Brandentstehung geben können.

Hinweise nehmen die Beamten unter 04551 884-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610823 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Samstagabend (30.05.2020) ist es im Fahltskamp in Pinneberg zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gekommen. Kurz vor 21 Uhr erreichte die Rettungskräfte die Nachricht über eine mögliche CO-Vergiftung von mehreren Personen in einer Shisha-Bar. Bei Eintreffen der Polizei hielten sich keine […]