POL-SE: Kaltenkirchen / A 7 – betrunkener Fahrer nach Verfolgungsfahrt gestellt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am 14. November, gegen 03:00 Uhr, fiel einer Streife der Verkehrsüberwachung des Polizei Autobahnreviers Bad Segeberg ein Audi auf, welcher von der Anschlussstelle Kaltenkirchen mit hoher Geschwindigkeit auf der A 7 in Richtung Hamburg geführt wurde. Im Verlaufe der Fahrt waren hierbei rücksichtslose Überholvorgänge sowie diverse Geschwindigkeitsverstöße mit Höchstgeschwindigkeiten von zum Teil über 200 km/h festgestellt worden. Den Höchstwert setzte der Fahrzeugführer mit 198 km/h bei erlaubtem Tempo 80.

Das Blaulicht und Anhaltesignal der Polizeistreife wurde über mehrere Kilometer ignoriert bevor es den Beamten gelang, das Fahrzeug schon im Bereich der Stadt Hamburg angekommen zu stoppen und an der Anschlussstelle Volkspark/Zentrum einer Kontrolle zu unterziehen. Der 24-jährige Fahrzeugführer aus dem Kaltenkirchener Umland wies hierbei einen Atemalkoholwert von über 0,6 Promille auf. Aufgrund der festgestellten Ausfallerscheinungen wurde in den Räumen des Hamburger Polizeikommissariates 27 eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: Pressestelle.BadSegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Festnahmen nach versuchtem Einbruch in Gaststätte

Bad Segeberg (ots) – Am Samstagmorgen, gegen 03:45 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei über Notruf mit, dass an einer Gaststätte in der Peterstraße gegenwärtig mehrere Personen versuchen, sich Zutritt zum verschlossenen Gebäude zu verschaffen. Durch die umgehend zum Einsatzort entsandten Polizeibeamten aus Elmshorn konnte ein flüchtiger Täter in direkter […]