POL-SE: Itzstedt – Polizei ermittelt nach Schadensfeuer an Einfamilienhaus

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag, den 23. Februar 2020, wurden Polizei und
Feuerwehr gegen 10:00 Uhr nach Itzstedt entsandt. Dort war im Seeweg ein
Einfamilienhaus in Brand geraten.

Über Notruf hatten Anwohner gemeldet, dass ein Haus in der Nachbarschaft in
Flammen steht. Bereits bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte waren deutlich
Flammen und Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhls erkennbar. Auch in den
darunterliegenden Wohnräumen breitete sich das Feuer aus. Drei männliche
Bewohner hatten das Haus bereits aus eigener Kraft verlassen und wurden
medizinisch versorgt. Weitere Personen kamen nicht zu schaden. Die
großangelegten Löscharbeiten der eingesetzten Feuerwehren zogen sich bis in die
späten Mittagsstunden. Bis zu diesem Zeitpunkt war auch der Seeweg gesperrt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen der Brandursache aufgenommen. Die
Schadenshöhe wird von dieser Seite auf 300.000 Euro beziffert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: Marc.Ziehmer@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4528921
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200225.1 Marne: Ruhiger Rosenmontag in Marne

Bewerte den post Marne (ots) – Sonne, Regen, Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt dürften der maßgebliche Grund dafür gewesen sein, dass der eine oder andere Karnevalist lieber auf dem heimischen Sofa als auf der Straße den Rosenmontag gefeiert hat. Mit einer Teilnehmerzahl von etwa 15.000 kamen am gestrigen Tag […]