POL-SE: Itzstedt. Phaeton-Fahrer gefährdet durch Fluchtmanöver andere Verkehrsteilnehmer – Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstag (13.05.2021) gegen 19:40 Uhr, beabsichtigt eine Polizeistreife den Fahrer eines schwarzen VW Phaeton in der Straße Lindenbergredder (Itzstedt) zum Zwecke einer Verkehrskontrolle anzuhalten, muss dafür aber das Polizeifahrzeug wenden.

Der Pkw-Fahrer bemerkt dies, beschleunigt den Phaeton stark und flüchtet über die Straßen Fahrenkampsredder, Seeweg, Seering bis zur Straße Wennern. An diesem Feiertag (Himmelfahrt) und zu dieser Tageszeit sind diverse Hundespaziergänger und Ausflügler unterwegs und nutzen ebenfalls die schmale Fahrbahn, da dort überwiegend kein Gehweg vorhanden ist.

Die Streifenbesatzung stellt den Fahrer und einen weiteren Mitinsassen in der Straße Wennern. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten bei dem 29jährigen Fahrer aus dem dortigen Umland leichten Alkoholgeruch fest, eine Atemmessung ergab einen Wert von 1,05 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt auf der Wache durch.

Die Polizei sucht in diesem Straßenverkehrsdelikt nach weiteren Geschädigten, die auf der Strecke vom Lindenbergredder bis zum Wennern insbesondere als Fußgänger durch die Fahrweise des Fluchtfahrzeuges gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei in Itzstedt unter der Telefonnummer 04535 / 4399950 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210514.8 Meldorf: Unfallflucht und Trunkenheit

Meldorf (ots) – Nachdem ein junger Mann am Donnerstagabend in Meldorf ein Verkehrsschild umgefahren hat, flüchtete er vom Unfallort. Einsatzkräfte trafen ihn schließlich an seiner Wohnanschrift an – er war erheblich alkoholisiert. Der 21-Jährige war gegen 21.20 Uhr auf der Hafenchaussee in Meldorf aus Richtung Wöhrden kommend unterwegs. In einer […]