POL-SE: Henstedt-Ulzburg/ K 53 – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstag (11.10.2022) ist es in der Norderstedter Straße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht gekommen.

Nach ersten Informationen ereignete sich der Unfall auf der Kreisstraße 53 um 16:50 Uhr.

Während eine 51-jährige Henstedt-Ulzburgerin in ihrem BMW hinter einem Transporter einer Baufirma am Fahrbahnrand hielt, wurde ihr Fahrzeug von einem vorbeifahrenden Fahrradfahrer touchiert. Der Mann fiel auf die Motorhaube des Fahrzeugs der Geschädigten. Im Anschluss setzte er direkt seine Fahrt fort.

Der Schaden an dem Fahrzeug wird im mittleren dreistelligem Bereich beziffert.

Bei dem Fahrradfahrer handelt es sich um eine männliche Person im Alter von 55-60 Jahren. Bei einer Körpergröße von 180cm wird die Person als kräftig beschrieben. Zur Tatzeit trug die Person graues Haar, einen “ungepflegten” Bart, Arbeitskleidung sowie ein Base-Cap.

Der Fahrradfahrer war mit einer zweiten Person unterwegs und unterhielt sich vor dem Unfall mit den Insassen des Transporters.

Der zweite Fahrradfahrer wird ebenfalls als männlich und mit einer Größe von 180 cm sowie von kräftiger Statur beschrieben. Die Person trug während des Unfalls blaue Arbeitskleidung.

Die Polizeistation in Henstedt-Ulzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt nicht aus, dass der Fahrer des Transporters die Fahrradfahrer kannte.

Die Ermittler fragen aus diesem Grund: Wer hat den Unfall beobachtet oder kennt die zwei Personen auf dem Fahrrad bzw. kann Hinweise auf die Insassen des Transporters geben?

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04193 – 9913 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Couragierter Taxifahrer bewahrt Rentner vor finanziellem Schaden nach Anruf einer falschen Vertreterin des Amtsgerichts

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (11.10.2022) ist es in Pinneberg zu einem versuchten Fall des Betruges zum Nachteil eines 86-jährigen Rentners gekommen. Nach bisherigen Erkenntnisstand nahm eine männliche Person um 17:30 Uhr telefonischen Kontakt zu dem rüstigen Rentner auf. Die Person erklärte, dass der Sohn des […]