POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Gefährdung des Straßenverkehrs – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Montagmorgen (10.08.2020) ist es auf der Kisdorfer Straße an der Fußgängerbedarfsampel in Höhe Bürgermeister-Steenbock-Straße zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs zum Nachteil von drei Kindern gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen beobachtete eine Zeugin um 07:38 Uhr, dass sich ein Cabriolet bei Rotlicht der Fußgängerbedarfsampel näherte. Das Auto befuhr die Kisdorfer Straße in Richtung Kisdorf.

Drei Kinder betraten die Fahrbahn, nachdem die Ampel für sie “grün” zeigte.

Ein bereits auf der Fahrbahn befindliches Kind erschrak und blieb stehen. Das Cabriolet fuhr an dem Kind trotz Rotlicht vorbei.

Die Zeugin folgte dem Fahrzeug, verlor es allerdings in Kisdorf aus den Augen.

Die Ermittler der Polizeistation Henstedt-Ulzburg suchen sowohl nach den drei möglicherweise gefährdeten Kindern als auch dem/der Fahrerin des Cabrios.

Es soll sich um ein hellblau-metallicfarbenes Modell mit schwarzem Verdeck und Segeberger Kennzeichen gehandelt haben.

Hinweise nehmen die Beamten unter 04193 99130 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4677352 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Polizei sucht Zeugen nach Gefährlicher Körperverletzung

Bad Segeberg (ots) – Gestern Abend (11.08.2020) ist es im Waldstück an der Straße Dreangel zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, bei der eine Person schwer verletzt worden ist. Nach bisherigen Erkenntnissen ging ein 20-jähriger Mann aus Kaltenkirchen in dem Waldstück im Bereich des dortigen Waldkindergartens spazieren. Hier traf […]