POL-SE: Heist – Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) –

 

Mittwochnachmittag (03.11.2021) ist es auf der Wedeler Chaussee (B 431) zu einem Auffahrunfall zwischen Holm und Heist gekommen, bei dem eine Person schwer und zwei weitere leicht verletzt wurden. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 47-jährige Pinnebergerin kurz nach 16:00 Uhr mit einem Suzuki die Bundesstraße von Holm nach Heist. 

Hinter ihr fuhr ein 52-jähriger Peugeot-Fahrer aus Heidgraben. 

Beide bremsten ihre Pkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand ab. 

Eine 28-Jährige aus Moorrege fuhr mit einem Ford auf den stehenden Peugeot auf und schob diesen gegen den Suzuki. 

Rettungskräfte brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Der Fahrer des Peugeots wurde schwer, die beiden Fahrerinnen leicht verletzt. 

Abschleppunternehmen bargen die beschädigten Fahrzeuge. 

Die Feuerwehr Holm räumte die Unfallstelle und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. 

Beamte der Polizeistation Uetersen nahmen einen Verkehrsunfall auf. 

Die Unfallstelle blieb für die Dauer der Aufräumarbeiten bis 17:23 Uhr gesperrt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211104.1 Heide: Unfallzeugen gesucht!

Heide (ots) – Nach einer möglichen Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag in Heide ereignet haben könnte, sucht die Polizei nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Gegen 15.10 Uhr rückte eine Streife in die Rungholtstraße aus, weil dort ein Mann auf einem Gehweg zu Fall gekommen war und sich dabei […]