POL-SE: Hasloh – VW Tiguan prallt gegen Baum

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Dienstagmittag (14.12.2021) ist es auf der Bundesstraße 4 in Hasloh zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein VW Tiguan von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 60-Jährige aus dem Kreis Pinneberg um 12:30 Uhr mit dem VW die Bundesstraße aus Richtung Quickborn kommend und kam vermutlich aufgrund von Sekundenschlaf kurz hinter dem Ortseingang von Hasloh nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Rettungskräfte brachten die Fahrerin in ein Hamburger Krankenhaus.

Näheres zum Rettungseinsatz ist der Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg unter folgendem Link unmittelbar zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/22179/5099458

Beamte der Polizeistation Bönningstedt nahmen einen Verkehrsunfall auf.

Ein Abschleppunternehmen barg den Unfallwagen.

Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Sachschaden auf ungefähr 15.000 Euro belaufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

S-H ab 15.12.: 2G+ in Discos und Hotels - Nur zwei Haushalte dürfen sich treffen, wenn ein Ungeimpfter dabei ist - und weitere Maßnahmen

(CIS-intern) – KIEL. Die Landesregierung hat heute (14. Dezember) die bereits angekündigten Änderungen der Corona-Bek ämpfungsverordnung beschlossen. Ab morgen (15.  Dezember) gelten u.a. zusätzliche Kontaktbeschränkungen für Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, sowie Vorgaben zur Maskenpflicht und zusätzliche Testpflichten in Bars, Diskotheken und Beherbergungsbetrieben. Foto: geralt / pixabay.com Folgende […]