POL-SE: Hasloh – Fahrlässige Brandstiftung – Einsatz von Polizei und Feuerwehr

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Samstag (05.06.2021) ist es in der Straße “Großer Dorn” zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr gekommen.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden die Einsatzkräfte um 17:12 Uhr von einem Passanten alarmiert, der beim Vorbeifahren an dem Mehrfamilienhaus einen akustischen Rauchwarnmelder hören konnte.

Beim Eintreffen vor Ort, stellten Polizei und Feuerwehr fest, dass das Feuer bereits gelöscht war. Ein 44jähriger Mann aus Uetersen war zu Besuch in der Wohnung eines Freundes und hatte offensichtlich das Essen auf dem Herd vergessen.

Nach kurzen Belüftungsmaßnahmen rückten Polizei und Feuerwehr bereits wieder ab.

In der betroffenen Wohnung kam es in der Küche zu kleinen Brandschäden. Angaben zur genauen Schadenhöhe liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Dem 44-Jährigen droht ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210607.6 Kollmar: Blutprobe nach Fahrradsturz

Kollmar (ots) – Am Samstagabend sind zwei Radler in Kollmar miteinander kollidiert und zu Fall gekommen. Beide Beteiligte zogen sich Verletzungen zu, einer von ihnen schwere. Weil die jungen Männer unter Alkoholeinfluss standen, mussten sie sich einer Blutprobenentnahme stellen. Kurz nach 18.00 Uhr waren ein 19- und ein 28-Jähriger auf […]