POL-SE: Halstenbek – Raub am S-Bahnhof Krupunder

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Sonntagmorgen, den 13.11.2022, ist es am S-Bahnhof Krupunder in der Seestraße in Halstenbek zum Raubversuch und einer gefährlichen Körperverletzung gekommen.

Nach den derzeitigen Ermittlungen verließ der 20-jährge Geschädigte die Bahn zwischen 04:30 und 05:00 Uhr und ging die Treppen in Richtung Seestraße bzw. Bahnhofsvorplatz hinunter.

Am Fuß der Treppen sprachen zwei Unbekannte den Halstenbeker unter einem Vorwand an. Als der Geschädigte weitergehen wollte, versuchte ein Täter vergeblich ihm seine Umhängetasche zu entreißen. Beim anschließenden Fluchtversuch wurde das Opfer niedergeschlagen.

Anschließend sollen die beiden jungen Männer mehrfach auf den am Boden liegenden 20-Jährigen eingeschlagen und ihn getreten haben.

Als eine weitere Bahn einfuhr, liefen die Täter in Richtung Krupunder See ohne Beute davon.

Die Kriminalpolizei Pinneberg sucht Zeugen der Tat und bittet unter 04101 2020 um Hinweise.

Die beiden Männer waren zwischen 20-30 Jahre alt, circa 1,80 bis 1,85 Meter groß, sprachen aktzentfrei deutsch, trugen dunkle Bärte und könnten vom Phänotypus aus dem südosteuropäischem Raum stammen.

Beide waren dunkel bekleidet, einer trug eine Mütze.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221115.1 Glückstadt: LKW verliert flüssiges Lösungsmittel am Fähranleger

Bewerte den post Glückstadt (ots) – Am Montag um 13:43 Uhr trat aus einem LKW ein Lösungsmittel aus und verteilte sich sowohl auf der Fähre als auch auf dem Zubringer Op de Wurth. Nach Bestimmung des Stoffes durch den Umwelttrupp der Polizei und der Feuerwehr war keine Beeinträchtigung für die […]