POL-SE: Halstenbek – Fußgängerin nach Unfall schwerverletzt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am späten Freitagnachmittag (05.11.2021) ist es in der Friedenstraße in Halstenbek zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Pkw eine 78-jährige Fußgängerin erfasst hat. Nach erster Einschätzung bestand Lebensgefahr.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr eine 61-jährige Frau aus Wedel um 17:35 Uhr die Friedenstraße mit einem Mitsubishi aus Richtung der Hartkirchener Chaussee kommend in Richtung Poststraße.

Kurz vor der Hauptstraße querte eine 78-jährige Fußgängerin aus Rellingen die Fahrbahn aus Sicht der Pkw-Fahrerin von links nach rechts und wurde von dem Pkw frontal erfasst.

Rettungskräfte brachte die Fußgängerin mit schweren Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus.

Nach erster Einschätzung bestand Lebensgefahr.

Zur Unfallzeit herrschte Regen und Dunkelheit.

Beamte des Polizeireviers Rellingen nahmen einen Verkehrsunfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Quickborn - Festnahme von Buntmetalldieben

Bad Segeberg (ots) – Freitagnachmittag (05.11.2021) ist es in der Bahnstraße in Quickborn zu einem Diebstahl von Kupferrohren und in der Folge zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen gekommen. Ein Anwohner beobachtete um 16:14 Uhr zwei Männer auf dem Gelände einer Sanitär- und Heizungsbaufirma und begab sich mit einem weiteren Nachbarn […]