POL-SE: Groß Kummerfeld, OT Willingrade – Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzen Personen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am 16. November, gegen 08:10 Uhr, kam es auf der Petersburger Straße in Willingrade zum Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen. Eine Zeugin hatte den Unfall bemerkt und der Polizei gemeldet.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr einer der Unfallbeteiligten hinter einem Traktor die Petersburger Straße aus Rickling kommend in Richtung Willingrade, als ein 79-jähriger Neumünsteraner in gleiche Richtung fahrend aufschloss und sich zum Überholen entschied. Der vor ihm fahrende 25-jährige Opelfahrer aus dem Bad Segeberger Umland beabsichtigte zeitgleich, in Höhe des Kampweges nach links abzubiegen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Abbieger und dem überholenden VW. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert und fanden sich im Straßengraben sowie auf dem angrenzen Feld wieder. In beiden Fällen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Schadenssumme beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Die Fahrzeugführer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: Pressestelle.BadSegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Lutzhorn - Polizei stoppt Fahrt unter Einfluss von Alkohol und Medikamenten

Bad Segeberg (ots) – Die starken Schlangenlinien und unsichere Fahrweise eines Hyundai veranlassten einen Verkehrsteilnehmer am Abend des 16. Novembers in Elmshorn dazu, gegen 21:00 Uhr die Polizei zu alarmieren. Der Hinweisgeber erkannte die potentielle Gefahr und sorgte mit Standortmeldungen dafür, dass eine entsandte Polizeistreife aus Barmstedt das beschriebene Fahrzeug […]