POL-SE: Elmshorn – Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Montag, den 2. März 2020, ist es in Elmshorn zu einem
Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines Transporters lebensgefährliche
Verletzungen erlitt.

Gegen 0:30 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall an der Einmündung Hamburger
Straße / Steindamm. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein
48-jähriger Elmshorner mit seinem VW Crafter den Steindamm in Richtung Hamburger
Straße. Offenbar wollte er nach rechts in die Hamburger Straße einbiegen. Aus
bislang ungeklärter Ursache kollidierte er auf der gegenüberliegenden
Straßenseite mit einer Betonwand. Der 48-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt.
Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Fahrzeug. Rettungskräfte brachten ihn mit
lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Zur Klärung der
Fahrtüchtigkeit wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Das Ergebnis dazu
steht noch aus.

Polizeibeamte führten vor Ort eine Verkehrsunfallaufnahme durch. Auf Anordnung
der Staatsanwaltschaft wurde zudem ein Sachverständiger hinzugezogen. Wie es zu
dem Verkehrsunfall kommen konnte, ermitteln nun die Unfallsachbearbeiter des
Polizeireviers Elmshorn in Zusammenarbeit mit dem Sachverständigen. Der
Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4535089
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200302.9 Schenefeld: Mehrere Einsätze im Rahmen einer Musikveranstaltung

Schenefeld (ots) – In der Nacht zum Sonntag ist es in Schenefeld im Rahmen einerVeranstaltung zu zwei Körperverletzungen und einem Hausfriedensbruch gekommen. Was genau sich jeweils zugetragen hat, bleibt zu ermitteln. Um 01.25 Uhr alarmierte ein 25-Jähriger die Polizei, nachdem er seinen Angaben zufolge einen Faustschlag auf den Mund erhalten […]