POL-SE: Elmshorn, Langelohe – Fußgängerin verstirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Abend des 1. Januar 2020 wurde eine Fußgängerin in der
Straße Langelohe beim Überqueren der Fahrbahn auf einem Zebrastreifen angefahren
und tödlich verletzt.

Ein 19-jähriger Elmshorner fuhr gegen 21:15 Uhr mit seinem Skoda auf der
Langelohe in Richtung Mühlendamm, dort wollte er nach rechts abbiegen. Auf dem
Zebrastreifen erfasste er eine 56-jährige Frau aus Elmshorn, die aus Richtung
Mühlenkamp kam und die Langelohe überquerte. Die Fußgängerin erlag ihren
schweren Verletzungen trotz sofortiger Erstversorgung noch vor Ort.

Polizeibeamte aus Elmshorn sperrten die Unfallstelle ab und nahmen den Unfall
auf. Alkohol- und Drogentests verliefen bei dem Unfallverursacher negativ. Die
Polizeibeamten zogen einen Sachverständigen zur Feststellung der gefahrenen
Geschwindigkeit des Elmshorners hinzu.

An dem Kleinwagen entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4481835
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200101.3 Diekhusen-Fahrstedt: Angriff auf Taxifahrer

Diekhusen-Fahrstedt (ots) – In der Silvesternacht haben alkoholisierte Fahrgästeeinen Taxifahrer angegriffen und verletzt. Der Mann kam in ein Krankenhaus, die Ermittlungen nach der Identität der Beschuldigten dauern an. Gegen 03.30 Uhr nahm der Geschädigte vier Personen in der Bürgermeister-Kühl-Straße in Diekhusen auf. Die Fahrt sollte nach Marne beziehungsweise Marnerdeich gehen. […]