POL-SE: Elmshorn – Gewaltverbrechen im Elmshorner Stadtgebiet – Folgemeldung Nach Tötungsdelikt in Elmshorn Haftbefehl erlassen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Itzehoe und der Polizeidirektion Bad Segeberg

Der am 09.07.2022 in Elmshorn festgenommene 29-Jährige wurde am heutigen Tage auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Itzehoe erließ gegen den in Baden-Württemberg lebenden Mann einen Haftbefehl wegen Mordes in zwei Fällen.
Er steht im Verdacht, am 09.07.2022 gegen Mittag, die beiden Frauen (19 und 23 Jahre) in ihrer Wohnung getötet zu haben.

Die Ermittlungen der Mordkommission zu den Umständen und Motiven der Gewalttat dauern an.

Bei dem von einigen Medienvertretern genanntem “sichergestellten Beil” handelt es sich um ein Einsatzmittel der Polizei, welches mit der Tatausführung nicht in Zusammenhang steht.

Weitere Auskünfte können zurzeit nicht erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220710.1 Itzehoe: Junger Mann nach Streit durch Messerstich verletzt

Bewerte den post Itzehoe (ots) – Am Sonntag um 1:44 Uhr kam es am Berliner Platz zu einem Streit zwischen einem 21jährigen Itzehoer, einer 17jährigen Itzehoerin und zwei unbekannten Männern. Als sich beide Itzehoer zum Berliner Platz begaben, trafen sie auf zwei ihnen unbekannte Männer, mit denen sie in Streit […]