POL-SE: Elmshorn – Geschwindigkeitsmessung in der Geschwister-Scholl-Straße

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Beamtinnen und Beamte des Polizeireviers Elmshorn haben in den letzten beiden Wochen mehrere Geschwindigkeitsmessungen in der Geschwister-Scholl-Straße in Elmshorn durchgeführt, nachdem es zu Beschwerden von Anwohnern gekommen war.

Die Einsatzkräfte führten die Kontrollen sowohl am Tage als auch in der Nacht in der dortigen 30-Zone durch.

In den Abendstunden des 21. September 2021 durchfuhren 35 Fahrzeuge innerhalb von knapp zwei Stunden die Messstelle, von denen 14 zu schnell fuhren. Mit 60 km/h war ein 50-jähriger Elmshorner mit seinem Volvo deutlich am schnellsten unterwegs. Ihm drohen 100 Euro Bußgeld und ein Punkt.

Am folgenden Vormittag ahndeten die Beamten neben 27 Geschwindigkeitsverstößen, einmal Handy am Steuer, acht Verstöße gegen die Anschnallpflicht und vier abgelaufenen Hauptuntersuchungen. Mit 53 km/h war ein 42-jähriger Audi-Fahrer aus Elmshorn der negative “Spitzenreiter” (80 Euro, 1 Punkt).

Am Abend des 2. Oktober 2021 fuhren von 25 Fahrzeugen neun zu schnell. Die Höchstwerte erreichten ein 20 und ein 39 Jahre alte Elmshorner, die beide mit 52 km/h gemessen wurden. Auch hier drohen 80 Euro und ein Punkt.
Zusätzlich leiteten die Einsatzkräfte zwei Verfahren wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht ein.

Etwas geringer fiel die höchste Geschwindigkeit mit 49 km/h am 04. Oktober 2021 aus.
Sowohl der 46-jährige Fahrerin eines Fords als auch dem 55-jährige Fahrer eines VW drohen 35 Euro Verwarnungsgeld. Von 70 Fahrzeugführer hielten sich 16 nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.

Da Geschwindigkeit nach wie vor eine der Hauptunfallursachen ist, wird das Polizeirevier Elmshorn auch weiterhin einen Schwerpunkt auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit legen und weitere Kontrollen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Stadtgebiet durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Zeugen nach Unfall gesucht

Bad Segeberg (ots) –   Am Montag (04.10.2021) ist in der Norderstedter Straße in Henstedt-Ulzburg ein parkender Pkw angefahren worden, ohne dass sich der Verursacher um die Schadenregulierung gekümmert hätte.  Ein 31-Jähriger parkte seinen grauen 3er BMW auf dem auf der Gebäuderückseite gelegenen Parkplatz der Anschrift Norderstedter Straße 2.  Der […]