POL-SE: Elmshorn – Festnahme nach mehrfachem Raub – Täter in Haft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Dienstagabend (22.06.2021) ist es in Elmshorn zur Festnahme eines Tatverdächtigen nach mehreren Raubtaten gekommen. Der Beschuldigte wurde nach Vorführung am Mittwoch in Haft genommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es um 17:35 Uhr an der Skaterbahn im Steindammpark zum Raub durch einen 30-jährigen Elmshorner.
Der Mann wollte hier einem 16-Jährigen aus Klein Offenseth-Sparrieshoop dessen Sportbeutel entreißen. Der Geschädigte war in Begleitung mehrerer Freunde. Als der Geschädigte den Beutel festhielt, gab ihm der Täter eine Kopfnuss.

Nachdem sich die Situation zunächst beruhigt hatte, bedrohte der Beschuldigte den 16-Jährigen mit einer Glasscherbe.

Im weiteren Verlauf soll der Beschuldigte auch einen 17-Jährigen aus Uetersen mit einer zerschlagenen Flasche bedroht haben. Der 17-Jährige lief daraufhin davon.

Anschließend entriss der Täter einem 20-jährigen Elmshorner einen Beutel samt Tablett. Es handelte sich um das Tablett des geflohenen 17-Jährigen.

Vor Eintreffen des ersten Streifenwagens floh der Täter mit einem vor Ort geklauten Fahrrad.

Während Beamte des Polizeireviers Elmshorn den Sachverhalt vor Ort aufnahmen, begaben sich weitere Streifen des Polizeireviers und der Bundespolizei in die Fahndung.

Im Rahmen der Fahndung trafen Beamte der Bundespolizei auf den an der Hand verletzten geflüchteten 17-jährigen Jugendlichen, leisteten Erste Hilfe und übergaben den jungen Mann an den Rettungsdienst. Rettungskräfte brachten den Leichtverletzten in ein Krankenhaus.

Kurz nach 18:00 Uhr traf eine Streife des Polizeireviers Elmshorn im Bauerweg auf einen weiteren Geschädigten. Der 23-jährige Pinneberger gab an, dass ihm der Beschuldigten sein Smartphone entwendet haben soll.

Um 18:35 Uhr erblickten Beamte des Polizeireviers Elmshorn den ihnen hinlänglich bekannten Beschuldigten im Mühlendamm, der zunächst noch versuchte zu flüchten, aber dann festgenommen wurde. In einer mitgeführten Tasche fanden die Polizisten das geraubte Smartphone sowie das Tablett auf.

Die Kriminalpolizei Elmshorn übernahm die weiteren Ermittlungen. Auf Andordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe führten die Kriminalbeamten den Beschudigten am Mittwoch beim Amtsgericht Itzehoe vor.

Die Richterin erließ Haftbefehl, so dass sich der Elmshorner aktuell in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

Gegen ihn wird wegen Verdacht des Raubs, der gefährlichen Körperverletzung, des Diebstahls und der Bedrohung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Halstenbek - Diebstahl eines Mercedes aus Tiefgarage

Bad Segeberg (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf den heutigen Donnnerstag (24.06.2021) ist es im Friedrichshulder Weg im Bereich der Dockenhudener Chaussee zum Diebstahl eines Mercedes aus einer Tiefgarage gekommen. Nach dem derzeitgen Stand der Ermittlungen entwendeten Unbekannte zwischen 18:10 und 06:50 Uhr den dunkelbraunen Kombi ML 350 […]