POL-SE: Elmshorn – Brennender Wohnwagen – Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Brandstiftung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Sonntag (03.07.2022) ist es im Karl-Ernst-Levy-Weg zu einem Brand eines Wohnwagens gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen bemerkte ein 41-jähriger Elmshorner um 02:09 Uhr einen brennenden Wohnwagen und verständige die Feuerwehr und Polizei.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Wohnwagen der Marke Knaus Tabbert bereits im vollen Ausmaß.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurden ein parkendes Fahrzeug, ein VW Bus, stark beschädigt. Eine Hauswand wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Zur genauen Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei in Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Die Ermittler können nach aktuellem Erkenntnisstand eine Brandstiftung nicht ausschließen. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Brandgeschehen geben können oder verdächtige Personen am Brandort beobachtet haben.

Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 04121 – 803 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220705.6 Lohbarbek: Die Öffentlichkeitsfahndung nach Matthias G. ist beendet (Folgemeldung zu 220705.1)

Bewerte den post Lohbarbek (ots) – Der seit dem 26. Juni 2022 vermisste Matthias G. aus Lohbarbek ist wieder da. Polizisten haben ihn heute in Kellinghusen wohlauf angetroffen. Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung und den Medien für die Mithilfe bei der Suche nach Herrn G.. Merle Neufeld Rückfragen […]