POL-SE: Ellerbek – Reihenhausbrand verhindert

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 21.12.2019 verhinderten Einsatzkräfte der Polizei und
der Feuerwehr den Brand eines Reihenhauses.

Gegen 15:40 Uhr teilte ein aufmerksamer Nachbar über den Notruf mit, dass es in
der Straße Unter den Linden in einer Wohnung brennt. Sowohl die Polizei als auch
die Feuerwehr waren schnell vor Ort. Die Polizeibeamten sorgten für eine Räumung
der Wohnungen sowie der angrenzenden Häuser und sperrten die Straße. Die
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand in der Küche.

Die Einsatzkräfte stellten fest, dass sich ein Topf auf dem Herd befand. Diesen
hatte die 61-jährige Bewohnerin vergessen und war mit ihrem Hund zu einem kurzen
Spaziergang aufgebrochen.

Durch den Brand wurden keine Personen verletzt und an den Nachbarhäusern
entstand kein Schaden. Die Schadenshöhe der betroffenen Wohnung wird auf 150.000
Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4477104
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Groß Kummerfeld, Ortsteil Willingrade / Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

Bad Segeberg (ots) – Am 21.12.2019 um 17.35 Uhr ist es in Groß Kummerfeld/OT Willingrade auf der Petersburger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines Motorrollers tödlich verletzt worden ist. Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr ein 71-jähriger Wahlstedter mit seinem Motorroller die Petersburger Straße in Richtung […]