POL-SE: Ellerau – Sachbeschädigung durch Graffiti

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am Abend des 15. Novembers, gegen 18:30 Uhr, meldete ein aufmerksamer Vorbeifahrer über Notruf drei Personen, die im Bereich der Autobahnunterführung Moortwiete mit Spraydosen hantieren sollten. Hier konnten die alarmierten Polizeistreifen zunächst nichts feststellen, weder Schmierereien noch verdächtige Personen wurden ausgemacht.

Erst beim Bestreifen der umliegenden Straßen trafen die Beamten auf eine dreiköpfige Jugendgruppe, in deren Nähe es verdächtig nach frischer Farbe roch. Offenbar wurde mithilfe von Sprühfarbe zuvor der Belag der Straße “To’n Krog” bemalt. Die dazugehörige Sprühdose fand sich wenige Meter weiter in der Grasnarbe an.

Die 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen aus Ellerau und Quickborn wurden nach weiteren Utensilien durchsucht und gaben die Tat zu. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Marc Ziehmer
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: Pressestelle.BadSegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211116.6 Sankt Michaelisdonn: Zwei Totalschäden nach Unfall

Sankt Michaelisdonn (ots) – Am heutigen Vormittag hat sich in Sankt Michaelisdonn ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen ereignet. Beide Fahrerinnen erlitten im Zuge des Unglücks leichte Verletzungen, an ihren Autos entstanden Totalschäden. Kurz vor 10.00 Uhr kollidierte eine 71-jährige Frau in einem Skoda mit der 36-jährigen Fahrerin eines Volkswagens. Nach […]