POL-SE: Bornhöved – Übergriff auf Busfahrer

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Bereits am Freitag, den 05. März 2021, ist es in der Segeberger Landstraße an der Bushaltestelle Moorblick zu einer Gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 28-jährigen Busfahrers gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt der Bus um 22:21 Uhr an der Haltestelle Moorblick, um potentielle Fahrgäste einsteigen zu lassen.

Nachdem der erste “Fahrgast” seine Karte vorgezeigt hatte, wurde der Busfahrer von mehreren folgenden Personen unvermittelt angegriffen und geschlagen.

Zudem soll ein Schlagstock verwendet worden sein.

Rettungskräfte brachten den verletzten Busfahrer in ein Krankenhaus.

Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den Verdächtigen verlief bislang erfolglos.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Die Ermittler bitten insbesondere drei Insassen eines Pkw sich zu melden, der bei Eintreffen der ersten Streife noch hinter dem Bus gehalten hatte.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe Jugend bitten um Hinweise unter 04551 884-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Falsche Handwerker betrügen Rentnerin - Polizei sucht Zeugen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Freitag (12.03.2021) ist es in der Stettiner Straße zu einem Trickdiebstahl gekommen. Eine über 80jährige alte Seniorin ist Opfer angeblicher Handwerker geworden. Nach ersten Erkenntnissen klingelten um 14:55 Uhr zwei unbekannte Männer an der Haustür einer 83jährigen Rentnerin aus Pinneberg und gaben […]