POL-SE: Bornhöved – Diebstahl mit Folgen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Bereits im Zeitraum vom Freitag (02.07.2021) bis Montag (05.07.2021) kam es auf einem Campingplatz im Seeweg in Bornhöved zum Diebstahl eines Schwimmers einer Hochleistungspumpe, in der Folge der westliche Bereich des Campingplatzes überflutet wurde.
Unbekannte Täter brachen auf dem Gelände des Campingplatzes zwei Holzschuppen auf. In einem der Schuppen befinden sich zwei Hochleistungspumpen, welche bei entsprechendem Wasserstand das Wasser von einem über dem Campingplatz laufenden Graben in den Schwentine-Zulauf pumpen. Von einer dieser Pumpen entwendeten die Täter aus einem Schacht einen orangefarbenen “Schwimmer” der Pumpenanlage. Der Wert des Diebesgutes beträgt 70 Euro. Hierdurch fiel eine der Pumpen aus, so dass es durch den Starkregen am 08.07.2021 zu einer Überflutung des westlichen Bereichs des Campingplatzes kam, da der Wassergraben überlief.
Zwar entstand kein Sachschaden am Campingplatz, jedoch mussten acht Campern aufgrund der Überflutung die Anreise abgesagt werden. Mehrere belegte Parzellen wurden überflutet, ob hierdurch den Eigentümern ein Schaden entstand, ist noch nicht bekannt.
Die Polizeistation Trappenkamp hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04323-805270 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Peggy Bandelin
Telefon: 04551/884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Boostedt - Versuchtes Tötungsdelikt in der Landesunterkunft

Bad Segeberg (ots) – Mittwochabend (07.07.2021) ist es innerhalb der Landesunterkunft Boostedt zu einem versuchten Tötungsdelikt durch einen 25-jährigen ägyptischen Asylbewerber zum Nachteil eines 22-jährigen syrischen Asylbewerbers gekommen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der 25-Jährige um 23:15 Uhr innerhalb des Zimmers des 22-Jährigen diesen zunächst unvermittelt angegriffen haben, woraufhin […]