POL-SE: Bornhöved (A 21) – Zeugen nach Gefährlichem Eingriff in Straßenverkehr gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Donnerstagabend (22.04.2021) ist es zwischen den Anschlussstellen Bornhöved und Trappenkamp in Richtung Süden zu einem Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen, zu dem die Polizei nach Zeugen sucht.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der Fahrer einer Sattelzugmaschine die Autobahn in Richtung Süden und näherte sich der Brücke zwischen den Anschlussstellen (Birkenallee).

Beim Unterfahren der Brücke vernahm der Lkw-Fahrer einen Knall und stellte einen frischen Steinschlag fest.

Währenddessen stand auf der Brücke ein Fahrradfahrer, der möglicherweise einen Kieselstein auf die Fahrbahn getreten haben könnte.

Die Fahndung nach dem Unbekannten mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos.

Es soll sich um einen etwa 1,80 Meter großen jungen Mann im Alter von 16 bis 22 Jahren gehandelt haben, der mit einer blauen Jeans und einem hellen Oberteil bekleidet war. Er hatte ein dunkles Fahrrad bei sich.

Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg bittet unter 04551 8843440 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Tangstedt/Krs. Stormarn. Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Pkw-Fahrer nach Vorfahrtsmissachtung

Bad Segeberg (ots) – Am 23.04.2021, gegen 18.32 Uhr, meldeten Autofahrer der Polizei einen Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der außerorts gelegenen Harksheider Straße (K 81 in Tangstedt, Krs. Stormarn) und der Heidetraße. Eine 54jährige Frau aus Tangstedt war mit ihrem Pkw Skoda von der Heidestraße nach links in die Harksheider Straße […]