POL-SE: Boostedt – Festnahme nach versuchtem Tankstellenraub

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am späten Mittwochnachmittag (19.01.2022) ist es in der Bahnhofstraße in Boostedt zu einem Raubversuch auf eine Tankstelle gekommen, bei dem der Täter in den Räumlichkeiten der Tankstelle durch Polizeibeamte festgenommen wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der 38-jährige Täter um 17:17 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Er gab an, bewaffnet zu sein.

Die Kassiererin verwickelte den Täter so lange in ein Gespräch bis die ersten zwischenzeitlich alarmierten Streifen eintrafen und den Boostedter im Verkaufsraum vorläufig festnahmen.

Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Einsatzkräfte keine Waffe auf.

Die Polizisten brachten den Festgenommenen zum 1. Polizeirevier nach Neumünster.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen durch den Kriminaldauerdienst aus Pinneberg und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der 38-Jährige aus Mangel an Haftgründen entlassen.

Ihm droht ein Strafverfahren wegen versuchten Raubes.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Schleswig-Holstein: 220 neue Windkraftanlagen mit über 1 GW Leistung im Jahr 2021 genehmigt

Bewerte den post (CIS-intern) –  KIEL. Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht hat ein positives Fazit zum Windkraftausbau in Schleswig-Holstein im Jahr 2021 gezogen: „2021 war das zweitstärkste Jahr für den Ausbau der Windkraft in Schleswig-Holstein überhaupt. Nur 2014 wurde noch mehr Windkraftleistung an Land genehmigt. Die abgeschlossene Regionalplanung Wind und beschleunigte […]