POL-SE: Boostedt – Festnahme nach Katalysatoren-Diebstahl

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) –

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es auf dem Gelände eines Autohauses in Boostedt zu einem Diebstahl von Katalysatoren gekommen – in der Nacht auf heute nahmen Beamte der Diensthundestaffel zwei Tatverdächtige vorläufig fest, als sie ihr zurückgelassenes Werkzeug holen wollten. 

Kurz vor Mitternacht am Mittwoch (15.09.2021) alarmierte ein Spaziergänger die Polizei, nachdem er im Bereich Springender Hirsch Sägegeräusche vernommen hatte. 

Eine Streife der Polizeistation Bad Bramstedt stellte auf dem Gelände einer Werkstatt zwei Pkw fest, an denen die Täter die Katalysatoren abgebaut hatten. Ein drittes Fahrzeug war aufgebockt, der Katalysator aber noch dran. 

Ein Diensthund nahm eine Fährte auf und führte die Beamten unter anderem zu Werkzeug, dass durch die Täter zurückgelassen worden sein dürfte. 

Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern verlief in der Nacht ergebnislos. 

Beamte der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Bad Segeberg beobachteten in der darauffolgenden Nacht den Ablageort des Werkzeugs. 

Kurz nach Mitternacht (17.09.2021) näherte sich auf der Industriestraße ein Pkw. Zwei Männer begaben sich ins Gleisbett der AKN auf dem Weg zum Werkzeugversteck. 

Die Beamten griffen zu und nahmen die beiden Männer im Alter von 29 und 45 Jahren nach kurze Flucht vorläufig fest. 

Anschließend wurden die Festgenommenen dem Gewahrsam des Polizeireviers Bad Segeberg zugeführt. 

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entließen die Ermittler die beiden Tatverdächtigen im Laufe des Vormittags aus Mangel an Haftgründen. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210920.1 Büsum: Zwei ehemalige Fischkutter sinken in Büsum

Büsum (ots) –   Am vergangenen Wochenende sind in Büsum zwei ehemalige Fischkutter aus bislang unbekannter Ursache gesunken. Die Ermittlungen hat die Wasserschutzpolizei übernommen, die Bergungen der Wracks erfolgen voraussichtlich in dieser Woche.  Am Samstag versank der circa zwölf Meter lange, ehemalige Fischkutter “Seeteufel I” gegen 16.00 Uhr im Büsumer […]