POL-SE: Boostedt – Diebstahl eines Jeeps – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12.08.2021) ist es im Erlenweg in Boostedt zum Diebstahl eines Jeeps Grand Cherokee gekommen, zu dem die Kriminalpolizei Pinneberg nach Zeugen sucht.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen entwendeten Unbekannte den weißen Jeep mit Neumünsteraner Kennzeichen (NMS) zwischen 23:00 und 07:00 Uhr von einem Privatgrundstück.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich um den Tatort beobachtet haben.

Die Ermittler bitten um sachdienliche Hinweise unter 04101 2020.

Die Polizei gibt folgende Tipps zum Schutz vor Pkw-Diebstahl:

In erster Linie ist es wichtig, beim Verlassen des Autos den Zündschlüssel zu ziehen und alle Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel abzuschließen. Darüber hinaus gibt es mechanische sowie elektronische Sicherungen. Insbesondere über die Verwendung einer mechanischen Sicherung, z.B. einer Radkralle oder Lenkradsicherung, kann ein hoher Diebstahlsschutz erreicht werden.

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Keyless Komfortsystem besitzen:

Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den “abgeschirmten” Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit der Überlistung dieser Technik keine Chance.

Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dabei könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen gibt es auf der Internetseite www.polizei-beratung.de oder direkt unter nachstehendem Link:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug/#panel-20646-1

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210812.2 Wesselburen: Betrunken auf dem Rasenmäher unterwegs

Wesselburen (ots) – Am Mittwochnachmittag hat die Polizei nach einem Hinweis den Fahrer eines Aufsitzrasenmähers kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Gegen 15.20 Uhr teilte eine Verkehrsteilnehmerin der Polizei mit, dass ein Mann sie im Bereich der Alten Schützenwiese in Wesselburen bepöbelt und beleidigt hatte. […]