POL-SE: Blunk / Flucht vor Polizeikontrolle – Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Pkw-Insassen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 30.08.2020, gegen 04.15 Uhr, hat eine Polizeistreife einen Pkw Audi A 6 auf der B 432 in Klein Rönnau für eine Verkehrskontrollmaßnahme stoppen wollen. Der Fahrer beschleunigte seinen Pkw und flüchtete in Richtung Groß Rönnau. Auf der Fluchtfahrt über die Ortschaft Tensfeld prallte das Fahrzeug auf einem Feldweg in Blunk mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum.

Der 33jähriger Fahrer und seine Beifahrerin (beide wohnhaft in Hamburg) wurden im Fahrzeug eingeklemmt und von herbeigerufenen Rettungskräften aus dem Wrack befreit. Die 40jährige Beifahrerin wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit schweren und lebensbedrohlichen Verletzungen von einem Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in eine Lübecker Klinik.

Am Pkw waren zuvor in Hamburg entwendete Kennzeichen montiert, im Fahrzeug befanden sich zudem typische Einbruchswerkzeuge und Betäubungsmittel. Die Polizei hat das Fahrzeug beschlagnahmt und die Ermittlungen gegen den Fahrer wegen mehrerer Straftatbestände aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 04551-884-0 E-Mail: Kai.Haedicke-Schories@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4693011 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200831.6 Brunsbüttel: Freibordunterschreitung

Brunsbüttel (ots) – Am Sonntagvormittag haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel ein Schiff in der Neuen Nordschleuse einer Freibordkontrolle unterzogen, da es augenscheinlich zu tief im Wasser lag. Gegen 10:40 Uhr kontrollierten die Beamten das ostwärts unter der Flagge von Gibraltar fahrende Motorschiff. Die im Schleusenbecken durchgeführten Messungen ergaben im Abgleich […]