POL-SE: Bilsen/ B 4 – Polizei sucht Geschädigte und weitere Zeugen nach einer Straßenverkehrsgefährdung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Bereits am Freitag (19.11.2021) ist es auf der Bundesstraße 4 in Bilsen zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs gekommen.

Gegen 08:52 Uhr fiel der Fahrer eines schwarzen VW Tiguan auf der Kieler Straße in Fahrtrichtung Quickborn auf.
Nach ersten Ermittlungen bedrängte er vermutlich durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer.
Kurz hinter dem Ortsausgang Bilsen hat der Fahrzeugführer nach Zeugenaussagen eine Fahrzeugschlange überholt.
Einem auf der Gegenfahrbahn entgegenkommenden Lkw-Fahrer gelang es nur durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern und diesem so das Wiedereinscheren zu ermöglichen.

Wenig später soll der VW Tiguan mit Pinneberger Kennzeichen auf der Kieler Straße eine Vollbremsung durchgeführt haben. Hier wäre es fast zu einem Beinnaheunfall mit einem nachfolgenden Opel gekommen.

Die Polizeistation in Quickborn hat die Ermittlungen aufgenommen.
Im Zuge dieser Ermittlungen suchen die Beamten neben dem beschuldigten VW- Fahrer auch nach den Insassen der entgegenkommenden Fahrzeuge, mit denen der Beschuldigte beinahe kollidierte.
Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04106 – 63000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211122.2 Eggstedt: Leicht zu viel ist auch zu viel

Eggstedt (ots) – In der Nacht zu heute hat eine Streife in Eggstedt einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der die Promillegrenze knapp überschritten hatte. Ihn wird der Drink zu viel nun 500 Euro und einen Monat Fahrverbot kosten. Um 01.50 Uhr stoppten Beamte in der Hauptstraße einen Audi mit […]