POL-SE: Barmstedt – Tatverdächtige nach versuchtem Bandendiebstahl gestellt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Nach einem versuchten Bandendiebstahl in der Barmstedter Marktstraße am Montagabend (22.08.2022) haben Polizeistreifen die mit einem Transporter flüchtige mutmaßliche Tätergruppe im Rahmen der Fahndung gestellt.

Kurz nach 18:00 Uhr bemerkten Angestellte eines Supermarktes, dass zwei Frauen zwei vollbeladene Einkaufswagen aus dem Markt schieben wollten, während ein Mann die Mitarbeiter durch Fragen offensichtlich ablenken und ihnen die Sicht auf den Ausgang versperren wollte.

Ein Mitarbeiter verfolgte die Personen, woraufhin diese einen Einkaufswagen im Markt, den zweiten auf dem Parkplatz hinter dem Markt zurückließen.

Zeugen beobachteten, dass sich die Flüchtigen versteckten.
Zudem stand der auf dem Parkplatz zurückgelassene Einkaufswagen neben einem schwarzen Mercedes-Sprinter.

Bei Eintreffen der ersten Streife befand sich der Sprinter nicht mehr auf dem Parkplatz.

Während der Sachverhaltsaufnahme erhielten die Beamten den Hinweis eines Zeugen, dass sich der Sprinter auf einem Discounterparkplatz in der Königsstraße aufhalten sollte.

Als die Einsatzkräfte den Parkplatz erreichten, verließ der Sprinter diesen soeben in Richtung Elmshorn.

Die Polizisten erkannten im Fahrer den ihnen aus der Videoüberwachung des Marktes bekannten Täter wieder und stoppten den Wagen in der Seestraße.

Neben dem 29-jährigen Fahrer befanden sich in dem Transporter vier Frauen im Alter zwischen 19 und 33 Jahren aus Hamburg.

Die Polizisten nahmen die Tatverdächtigen mit zum Polizeirevier Elmshorn.
Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung durch Beamte des Kriminaldauerdienstes wurde die Beschuldigten entlassen.

Der Warenwert des Diebesguts belief sich nach erster Einschätzung auf über 900 Euro.

Den Tatverdächtigen droht ein Strafverfahren wegen des versuchten gewerbsmäßigen bzw. Bandendiebstahls.

Die Kriminalpolizei Elmshorn sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter 04121 8030.

Die Ermittler bitten insbesondere diejenigen, die sich an die Angestellten des Marktes bzw. direkt an die Beamten gewandt haben, aber deren Personalien aufgrund der dynamischen Entwicklung nicht festgestellt werden konnten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - BMW angefahren - Zeugen gesucht

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Samstag, den 20.08.2022, zwischen 02:00 und 13:00 Uhr parkte ein BMW auf der Fahrbahn der Habichtstraße zwischen Lerchenweg und Adlerhorst und wurde in dieser Zeit im Bereich der zur Fahrbahn weisenden Fahrerseite angefahren. Der Spurenlage nach könnte ein blaues Fahrzeug beim Ausparken […]