POL-SE: Barmstedt – Mineralwolle und Fliesenreste abgelagert (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Vermutlich am Wochenende ist es in der Barmstedter Seestraße zu einer unzulässigen Abfallentsorgung auf dem dortigen Wertstoffplatz gekommen.

Nach Einschätzung der Ermittler des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn dürften Unbekannte die zwölf dunklen Kunststoffsäcke befüllt mit Glaswolle und Fliesenresten aus Unwissenheit dort abgelegt haben.

Die Beamten bitte um Zeugenhinweise unter 04121 4092-0.

Die Polizei gibt zur fachgerechten Entsorgung von Mineralwolle folgende Hinweise:

– Mineralwolle hat gesundheitsschädliche Eigenschaften – Wichtig: Alte Mineralwolle (Herstellung vor 1995) kann krebserregend sein. – Bei Entsorgung stets Schutzkleidung verwenden – Mineralwolle muss in Spezialsäcken oder Containern verpackt werden – Entsorgung immer über den örtlichen Wertstoffhof oder durch eine Entsorgungsfirma

Bei weiteren Rückfragen zur Entsorgung steht ihnen der örtliche Entsorgungsbetrieb/ Recyclinghof sowie der Ermittlungsdient Umwelt und Verkehr des Polizei- und Autobahnreviers Elmshorn zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4828346 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210202.4 Itzehoe: Festnahme und Vorführung eines Einbrechers

Itzehoe (ots) – In der Nacht zu heute hat die Polizei in Itzehoe einen bereits hinreichend bekannten Einbrecher auf frischer Tat festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe wird die Vorführung des Beschuldigten vor einem Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe noch heute erfolgen. Gegen 23.20 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, nachdem […]