POL-SE: Bark, Ortsteil Schafhaus – Mann flüchtet vor der Polizei

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Tage gegen 19.00 Uhr versuchten Beamte der Polizeistation Wahlstedt einen dunkelgrauen VW-Golf in Schafhaus vergeblich anzuhalten. Nachdem der Fahrzeugführer sein Fahrzeug abstellen musste, flüchtete dieser zu Fuß weiter, konnte aber später gefunden und festgenommen werden.

Den Wahlstedter Beamten war am 17.05.21 gegen 19.00 Uhr ein Fahrzeug auf der B 206 gemeldet worden, welches in Schlangenlinien in Richtung Bad Segeberg fuhr. Der besagte VW-Golf konnte von der Streifenwagenbesatzung in Schafhaus in der Schafhauser Landstraße ausgemacht und verfolgt werden. Der Fahrzeugführer des Wagens, ein 31-jähriger Güstrower, bemerkte dies offenkundig und versuchte mit einem starken Rechtsschlenker auf ein dort befindliches Grundstück zu fahren. Dabei fuhr der Golf gegen eine Steinmauer. Dies veranlasste den Güstrower jedoch nicht, das Fahrzeug anzuhalten, sondern dieser setzte seinen Wagen zurück, um dann mit hoher Geschwindigkeit auf das Grundstück zu gelangen. Am Ende des längeren Grundstückweges musste der Mann seinen Wagen wegen dort gelagerten Holzes und einer Böschung doch noch stehenlassen und flüchtete zu Fuß weiter in das dortige Waldgebiet.

Nach einer Großfahndung mit mehreren Streifenwagen gelang es den Beamten gegen 20.10 Uhr den Güstrower in Bark festzunehmen. Auf seiner Flucht hatte er zwei Fahrräder entwendet und war in einen Hühnerstall eingebrochen, um sich dort vor der Polizei zu verstecken.

Ein Atemalkoholtest erbrachte bei dem Mann einen Wert von 1,37 Promille. Zudem ist er nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die angefahrene Steinmauer wurde erheblich beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 5.000 Euro.

Den Güstrower erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl und Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Christian Hesse
Telefon: 04551/884-2011
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bornhöved, Verkehrsunfall mit schwer verletzter 15jährigen Radfahrerin

Bad Segeberg (ots) – Am 18.05.2021, gegen 08.20 Uhr ist es in Bornhöved, in der Tarbeker Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 79jähriger Fahrer aus Marl (NRW) befuhr mit seinem Pkw Audi A 6 die außerorts gelegene Tarbeker Straße (L 69) aus Richtung Bornhöved in Richtung Tarbek. Im Einmündungsbereich […]