POL-SE: Bad Segeberg/ Wahlstedt – Vorsicht ! Anrufe von falschen Familienangehörigen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Aktuell (21.07.2021) kommt es im Kreis Segeberg zu betrügerischen Anrufen durch “vermeintliche Familienangehörige”.

 

Das Ziel der Betrüger ist es, das Vertrauen der Opfer mit erfundenen Geschichten zu erschleichen oder sie als vermeintliche in Not geratene Angehörige unter Druck zu setzen. 

Bei den heutigen Anrufern handelte es sich um Personen, die sich als in Not geratene Angehörige ausgaben. 

Die Polizei gibt nachfolgende Hinweise: 

*Gehen Sie nicht auf Geldforderungen am Telefon ein! *Anrufe von angeblichen Verwandten in Geldnot sollten Sie immer stutzig machen. *Polizisten und Staatsanwälte fragen am Telefon niemals nach Wertgegenständen. *Auch an der Haustür wird sich die Polizei niemals nach Wertgegenständen, Geld oder Aufbewahrungsorten erkundigen. *Notieren Sie sich wenn möglich die Telefonnummer des Anrufers und den Namen! *Verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei! 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210722.1 Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Münsterdorf (ots) – Am 21.07.2021 um 8:30h kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines Mercedes in der Itzehoer Straße in Münsterdorf. Der 27jährige Lägerdorfer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurde darüber hinaus der Konsum von Drogen eingeräumt. Es folgte eine Blutprobenentnahme auf der Wache und eine […]