POL-SE: Bad Segeberg – Rettungswagen in Brand geraten

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Heute Mittag (07.06.2021) ist es im Jaguarring in Bad Segeberg zum Brand eines Rettungswagens und im weiteren Verlauf zur Explosion des Fahrzeugs während der Löscharbeiten gekommen.

 

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen brach der Brand um 12:17 Uhr im Führerhaus aus. 

Während der Löscharbeiten kam es später zu einer Explosion im Kastenaufbau. 

Durch die Wucht der Explosion bzw. den Knall wurden zwölf Kameraden der Feuerwehr Bad Segeberg und drei Angehörige des Rettungsdienstes nach derzeitiger Einschätzung leicht verletzt. 

Zudem wurden drei angrenzende Pkw beschädigt. Eines dieser Fahrzeuge erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden. 

Weiterhin entstand leichter Schaden an angrenzenden Gebäuden. 

Nach erster Schätzung dürfte der Sachschaden zwischen 200.000 und 300.000 Euro liegen. 

Beamte des Kriminaldauerdienstes Pinneberg beschlagnahmten die Brandstelle. 

Derzeit gehen die Ermittler von einem technischen Defekt als Ursache aus. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210608.1 Diekhusen-Fahrstedt: Drei Schwerverletzte bei Unfall

Diekhusen-Fahrstedt (ots) – Am Montagvormittag sind in Diekhusen-Fahrstedt zwei Autos frontal zusammengestoßen. Alle drei Insassen erlitten schwere Verletzungen, an den Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Kurz vor 10.00 Uhr war ein 59-Jähriger in einem Skoda Oktavia auf der Bundesstraße 5 aus Richtung Marne kommend in Richtung Brunsbüttel unterwegs. Im Bereich einer Kurve […]