POL-SE: Bad Segeberg – Ermittlungserfolg der Kriminalpolizei Bad Segeberg- Festnahme von Intensivtätern

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Der Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei in Bad Segeberg ist es gelungen eine Reihe von Raubstraftaten und gefährlichen Körperverletzungen aufzuklären, für die eine Gruppe von Intensivtätern im Raum Bad Segeberg und Wahlstedt verantwortlich ist.

Nach intensiven Ermittlungen konnten für einen 18jährigen und einen 22jährigen aus Bad Segeberg, sowie einen 19jährigen aus dem Kreis Segeberg Haftbefehle wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung erwirkt und vollstreckt werden. Die Haftbefehle wurden vom Amtsgericht Bad Segeberg mittlerweile verkündet und die Täter in die Jugendanstalt in Schleswig und in die Vollzugsanstalt nach Lübeck gebracht. Für einen weiteren 19jährigen aus dem Kreis Segeberg steht die Vollstreckung des Haftbefehls noch aus.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um den Kern einer größeren Gruppe gewaltbereiter Jugendlicher/ Heranwachsender, die in unterschiedlicher Zusammensetzung regelmäßig Gewalttaten, “Abziehdelikte” und so genannte “Taschenkontrollen” in Bad Segeberg und Wahlstedt begangen haben. Aus Zeugenvernehmungen ist bekannt, dass viele der Taten, die durch diese Gruppe in den Jahren 2019 und 2020 begangen wurden, bislang aufgrund der Gewaltbereitschaft der Gruppe, nicht bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden sind.

Mögliche weitere Betroffene werden dringend gebeten, sich in diesem Zusammenhang bei der Polizei unter der Rufnummer 04551 – 884 – 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4654674 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200717.2 Brunsbüttel: Brand mehrerer Gartenlauben

Brunsbüttel (ots) – Bereits in der Nacht zum Donnerstag brannten in einer Brunsbütteler Kleingartenanlage mehrere Gartenlauben. Gegen 02.50 Uhr rückten Polizei und die Feuerwehr Brunsbüttel zu einer brennenden Gartenlaube in der Kleingartenanlage in der Schulstraße aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Laube bereits vollkommen in Flammen. Ein Übergreifen der […]