POL-SE: Bad Segeberg – Autotransporter gestoppt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Bei der Kontrolle eines Fahrzeugtransporters haben Polizeibeamte heute in Bad Segeberg eine Überladung festgestellt.

 

Der mit einem Mercedes GLE beladene Autotransporter aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis war auf der Autobahn 21 in Richtung Hamburg unterwegs. 

Im Rahmen der Wägung in Bad Segeberg stellten die Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers eine Überladung von über 900 Kilogramm fest, die sich prozentual mit 26,2 Prozent niederschlug. 

Das zulässige Gesamtgewicht lag bei 3,5 Tonnen. 

Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, so dass der Fahrer den Pkw abladen musste. 

Weiterhin erwartet ihn eine Geldbuße über 260 Euro. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4670691 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: B 432 (Tangstedt) - Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots) – Dienstagabend (05.08.2020) ist es auf der Bundesstraße 432 zu einem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Motorrad gekommen, bei dem sich der Motorradfahrer schwere und seine Sozia leichte Verletzungen zugezogen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt um 18:45 Uhr ein Pkw aus Kayhude kommend in Richtung Norderstedt an […]