POL-SE: Bad Bramstedt und Umland – Präventionsstreifen der Polizei gaben Sicherheitstipps

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 10. Dezember 2019 suchten insgesamt 6 Polizeibeamte
gezielt Anwohner in Bad Bramstedt, Hitzhusen, Lentföhrden und Wiemersdorf auf,
um Sicherheitstipps zu geben und auf ungesicherte Gegenstände hinzuweisen.

Insgesamt führten die Polizeibeamten 34 Bürgergespräche in Bezug auf Einbruchs-
und Diebstahlsschutz. Die Polizeibeamten wiesen vor Ort auf begünstigende
Umstände wie ungesicherte Leitern oder andere Aufstiegshilfen, ungesicherte
Fahrräder, offene Garagen, offene Schuppen oder überfüllte Briefkästen hin. In
einem Fall steckte der Schlüssel in der Haustür und in 18 Fällen waren Fenster
auf Kipp geöffnet, obwohl niemand zu Hause war. 9 Mal stellten die Beamten
offene Garagen fest, so dass die darin befindlichen Güter frei zugänglich waren.

Die Polizei rät aufgrund der dunklen Jahreszeit zu erhöhter Wachsamkeit und
appelliert, auch auf verdächtige Wahrnehmungen in der Nachbarschaft zu achten.
Verständigen Sie im Zweifelsfall sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kaltenkirchen, Am Kretelmoor / Polizei erbittet Hinweise nach Verkehrsunfallflucht

Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag, den 10.12.2019, kam es in Kaltenkirchen, “Am Kretelmoor”/ Flottmoorring zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 28-Jähriger befuhrmit seinem Fahrrad gegen 06:40 Uhr die Straße “Am Kretelmoor” und bog nach rechts in den Flottmoorring ein. Hierbei fuhr ein unbekannter Pkw auf den Radfahrer auf. Der Radfahrer stürzte […]