POL-SE: Bad Bramstedt – Präventionsstreifen der Polizei gaben Sicherheitstipps

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 11. November 2019 suchten insgesamt 7 Polizeibeamte
gezielt Anwohner in Bad Bramstedt auf, um Sicherheitstipps zu geben und auf
ungesicherte Gegenstände hinzuweisen.

Insgesamt führten die Polizeibeamten etwa 50 Bürgergespräche in Bezug auf
Einbruchs- und Diebstahlsschutz. Die Polizeibeamten wiesen vor Ort auf
begünstigende Umstände wie ungesicherte Leitern oder andere Aufstiegshilfen,
ungesicherte Fahrräder, offene Garagen, offene Schuppen oder überfüllte
Briefkästen hin. In 44 Fällen waren Fenster auf Kipp geöffnet, obwohl niemand zu
Hause war, in 25 Fällen waren Garagen oder Schuppen geöffnet, so dass die Güter
darin frei zugänglich waren.

Die Polizei rät aufgrund der beginnenden dunklen Jahreszeit zu erhöhter
Wachsamkeit und appelliert, bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort den
Polizeinotruf zu wählen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 191112.5 Laboe / Kiel: Vermisster wohlbehalten angetroffen

Laboe / Kiel (ots) – Der seit Montagabend vermisste Laboer ist soeben wohlbehalten angetroffen worden. Ein Zeuge bemerkte den Mann in der Wilhelm-Sprott-Straße und informierte die Polizei. Er befindet sich mittlerweilewieder an seiner Wohnanschrift. Wo sich der Mann in der Zwischenzeit aufgehaltenhat, ist nun Bestandteil der Ermittlungen. Wir bedanken uns […]