POL-SE: BAB 23-Tornesch – Trunkenheitsfahrt auf dem Parkplatz Forst Rantzau

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Auf dem Autobahnparkplatz “Forst Rantzau” ist am Donnerstagabend (29.07.2021) ein Mann aufgefallen, der entgegen der dort vorgegeben Fahrtrichtung mit einem Fahrzeug fuhr.
Gegen 20.37 Uhr teilten aufmerksame Zeugen mit, dass ein scheinbar alkoholisierter Mann in einen VW Transporter eingestiegen ist und nun auf dem Autobahnparkplatz Forst Rantzau entgegen der Fahrtrichtung fährt.
Eine Streife des Polizeireviers Elmshorn entdeckte den Transporter vor dem Toilettenhäuschen des Parkplatzes. Neben dem Wagen stand ein alkoholisierter 56-jährige Niederländer, der angab nicht gefahren zu sein. Im Laderaum des Fahrzeugs befand sich die Ehefrau des Mannes, welche ebenfalls stark alkoholisiert auf einer Matratze lag.
Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Mann lieferte ein Ergebnis von 2,27 Promille, woraufhin ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen den Niederländer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Die Polizisten legten dem Transporter eine Parkkralle an, um eine Weiterfahrt zu verhindern.

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Peggy Bandelin
Telefon: 04551/884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: PD Itzehoe - Brunsbüttel / Die Polizeidirektion Itzehoe führt den Einsatz zum "Klimacamp" in Brunsbüttel - Folgemeldung Nr. 2

Itzehoe (ots) – Aus Sicht der Polizei verliefen auch der gestrige Freitag (30.07.) sowie die Nacht auf Sonnabend ruhig und ohne besondere Vorkommnisse.Nach polizeilichen Erkenntnissen, halten sich mittlerweile über 1800 Personen im Klimacamp in Brunsbüttel auf. Für den heutigen Samstag stellt sich die Polizei darauf ein, verschiedene Versammlungen und Aufzüge […]