POL-SE: BAB 23/ Halstenbek-Krupunder – Vollsperrung nach Alleinunfall auf der Autobahn 23

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag (01.07.2022) ist es um 06:46 Uhr zu einem Alleinunfall auf der Autobahn 23 in Fahrtrichtung Hamburg gekommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam ein 48-jähriger Fahrzeugführer aus Haseldorf mit seinem 7,5 Tonner aus ungeklärter Ursache in Höhe der Anschlussstelle Pinneberg-Krupunder nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen wurde die Fahrbahn bis 09:30 Uhr komplett gesperrt.

Der Lkw-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus verbracht.

Aktuell wird der Fahrzeugverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Barmstedt - Möglicher Badeunfall am Rantzauer See

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstag (30.06.2022) ist der Polizei um 15:31 Uhr eine leblose Person auf dem Rantzauer See gemeldet worden. Durch die FFW Barmstedt wurde ein weiblicher Leichnam geborgen.Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen handelt es sich bei der Person um eine 68-jährige Pinnebergerin. Die Kriminalpolizei […]