POL-SE: BAB 21 / Wankendorf. Autofahrer eines silbergrauen Pkw Opel Insignia gefährdet auf der BAB mehrere Verkehrsteilnehmer – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post

Bad Segeberg (ots) – Am heutigen Tag (26.03.2021) gegen 10:08 Uhr, ist es auf der BAB 21 in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Wankendorf und Bornhöved zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen gekommen.

 

Der Beschuldigte lenkte einen silbergrauen Opel Insignia mit BER-Kennzeichen (Bernau bei Berlin) mit einer Geschwindigkeit von ca. 160 km/h und überholte mehrere Verkehrsteilnehmer rechts über den Standstreifen. 

Anschließend wechselte der Opel-Fahrer vom Standstreifen direkt auf den linken Fahrstreifen, wobei einige Verkehrsteilnehmer eine Notbremsung einleiten mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Zu einem Verkehrsunfall kam es nicht. 

Eine alarmierte Polizeistreife konnte den Pkw an der Anschlussstelle Bad Segeberg-Süd stoppen und den 32jährigen Fahrzeugführer aus Bernau kontrollieren. Die Staatsanwaltschaft Kiel ordnete die Einleitung eines Strafverfahrens gem. § 315 c StGB (Straßenverkehrsgefährdung) an. 

Die Polizei sucht in diesem schwerwiegenden Straßenverkehrsdelikt nach weiteren Geschädigten und Zeugen des Vorfalls. Die Fahrer dieser Fahrzeuge werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei in Bad Segeberg unter der Telefonnummer 04551 / 884-0 in Verbindung zu setzen. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205 

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Sasol in Brunsbüttel feiert 60. Geburtstag

Bewerte den post (CIS-news) – Am Sonntag, 28. März 2021, jährt sich zum 60. Mal der Vertragsabschluss zwischen der Deutschen Erdöl AG und der Continental Oil Company zur Gründung einer neuen Gesellschaft mit dem Namen CONDEA Petrochemie-Gesellschaft m.b.H. Damit wurde der Grundstein zum Aufbau des Chemiewerks von Sasol in Brunsbüttel […]