POL-SE: Appen-Etz – Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Montag, den 10.01.2021, ist die 18-jährige Unfallbeteiligte zwischenzeitlich außer Lebensgefahr, aber noch nicht vernehmungsfähig.

Die Erstmeldung ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5117882

Zwischenzeitlich ging ein Hinweis auf einen grünblauen Lkw bis 7,5 Tonnen ein, der vor dem an dem Unfall beteiligten Müllfahrzeug in Richtung Pinneberg gefahren sein soll.

Möglicherweise könnte das Heck dieses Lkw im Verlauf der Kurve auf die Fahrbahn der 18-Jährigen geraten sein und sie zum Ausweichen gezwungen haben.

Entsprechend suchen die Ermittler des Polizeireviers Pinneberg nach dem oder der FahrerIn des beschriebenen Lkw oder Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können.

Die Beamten bitten um Kontaktaufnahme unter 04101 2020.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220111.9 Tornesch: Toter am Bahnübergang und Fund einer weiteren leblosen Person-Ermittlungen dauern an

Bewerte den post Tornesch (ots) – Am Dienstagnachmittag wurde ein 59jähriger Mann am Bahnübergang Koppeldamm von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Im Zuge des Einsatzes konnte in diesem Zusammenhang eine weitere Person, eine 57jährige Frau, leblos in ihrer Wohnung am Prinzendamm aufgefunden werden. Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. […]