POL-SE: A 23 (Halstenbek) – Pkw prallt in absichernden Streifenwagen – Folgemeldung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In Ergänzung der Medieninformation von 10:40 Uhr bezüglich des Verkehrsunfalls auf der A 23 wurde zwischenzeitlich bekannt, dass der 22-jährige Polizeibeamte einen Schock erlitten hat.

Die erste Pressemeldung wurde dahingehend geändert:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4827963

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4828098 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210202.3 Heide: Betrüger machen Druck und erlangen Geld

Heide (ots) – Innerhalb der letzten Tage haben Unbekannte über das Telefon einen Heider Senior unter Druck gesetzt und damit letztlich eine Überweisung von gut zweitausend Euro zu ihren Gunsten erreicht. Hinweise auf die Täter gibt es keine. Am Montag erschien ein 84-Jähriger bei der Polizei und erstattete Anzeige, nachdem […]