POL-IZ: 221129.6 Hohenlockstedt: Medikamente und Alkoholkonsum führten zu unsicherer Fahrweise

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Hohenlockstedt (ots) –

Am Montag um 13:37 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 65jährige Autofahrerin in Hohenlockstedt, nachdem diese durch eine unsichere Fahrweise im Straßenverkehr ins Visier der Streife geriet. An einer Tankstelle in der Kieler Straße überprüften die Beamten daraufhin die Fahrtüchtigkeit. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille, welcher wohl mit der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten zusammenwirkte und so die Fahrtüchtigkeit beeinflusste.
Es erfolgte die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheines. Die Fahrerin erwartet nun ein Verfahren wegen Führens eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss von Alkohol und anderer berauschender Mittel.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221129.9 Meldorf: Whats-App-Betrüger gibt sich als Tochter aus

Meldorf (ots) – Als angebliche Tochter ergaunerte sich ein Whats-App-Betrüger 2.350 Euro per Sofortzahlung von einer 74jährigen Meldorferin. In dem Glauben, ihrer Tochter bei einer Notlage zu helfen und eine dringende Überweisung zu übernehmen, überwies die Meldorferin den Betrag. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Betrüger am Werk waren. Rückfragen […]