POL-IZ: 221101.3 Brunsbüttel: Beherztes Eingreifen rettet möglicherweise Leben

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

In der Nacht zum Samstag haben zwei Männer in Brunsbüttel einen 29-Jährigen reanimiert, der das Bewusstsein verloren hatte. Vermutlich war es das schnelle Handeln der Zeugen, das dem Hilflosen das Leben rettete.

Gegen 0.30 Uhr war ein 39-jähriger Dithmarscher mit seinem 29-jährigen Bekannten in einem Auto unterwegs. Während der Fahrt bekam der alkoholisierte Mitfahrer plötzlich gesundheitliche Probleme und verlor schließlich das Bewusstsein. Der Fahrer rief daraufhin einen Nachbarn seines Begleiters zu Hilfe, der wiederum einen Notruf absetzte. Bis zum Eintreffen eines Rettungswagens und eines Notarztes reanimierten der 39-Jährige, der hinzugekommene 55-Jährige sowie eine weitere männliche Person den Bewusstlosen mehrfach.

Letztlich erlangte der Brunsbütteler sein Bewusstsein wieder und kam zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221101.4 Schenefeld: Drei leicht verletzte Polizisten nach Widerstand

Bewerte den post Schenefeld (ots) – In der Nacht zum Sonntag ist es in Schenefeld zu einem Widerstand durch einen 30-Jährigen gekommen. Letztlich brachten die Einsatzkräfte den Beschuldigten ins Itzehoer Polizeigewahrsam, wo er sich der Entnahme einer Blutprobe stellen musste. Kurz vor 02.00 Uhr erhielt eine Streife, die sich im […]