POL-IZ: 220707.4 Itzehoe: Die Polizeidirektion Itzehoe rät zur Achtsamkeit in Schwimmbädern – auch hier machen Kriminelle nicht HALT!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Itzehoe (ots) –

Auch wenn die Kreise Dithmarschen und Steinburg bisher noch kaum betroffen sind, so haben Diebe bei unseren Nachbarn in den Kreisen Pinneberg und Segeberg in Schwimmbädern bereits ihr Unwesen getrieben.

Die warme Jahreszeit lädt wieder dazu ein, die Freibäder aufzusuchen und sich mit einem Sprung ins kalte Nass abzukühlen. Und wohin mit Handy, Geldbörse, EC-Karte und Autoschlüssel? Nicht selten werden diese in der mitgeführten Tasche oder unter einem Handtuch versteckt und bleiben beim Gang ins Becken unbeobachtet zurück. Auch das Einschließen in einem unbewachten Spind im Umkleidebereich bringt nicht die erwartete Sicherheit. Denn den Dieben ist diese Vorgehensweise auch bekannt und sie nutzen in einem unbeobachteten Augenblick die Gunst der Stunde und schlagen zu. Im Kreis Segeberg zum Beispiel verschwand neben einem VW Golf und einem Renault Zoe so auch der Audi Q 5 eines Badegastes, da er seinen Fahrzugschlüssel in einem nicht bewachten Spind eingeschlossen hatte.

Daher rät die Polizei, Wertsachen nicht in einem unbewachten Spind im Umkleidebereich einzuschließen oder unbeobachtet in der mitgeführten Tasche zu lassen, sondern die gesicherten Wertfächer in den Schwimmbädern zu nutzen. Diese befinden sich in der Regel in Sichtweite von Angestellten des Schwimmbades oder werden videoüberwacht. Weiterhin sollten Sie auf Personen achten, die sich im Bereich der Umkleidekabinen und Spinde auffällig verhalten. Melden Sie ihre Beobachtungen sofort dem Personal. So können Sie dazu beitragen, dass der Besuch im Schwimmbad keine unangenehmen Folgen hat.

Bei Fragen informiert die Präventionsstelle der Polizeidirektion Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020.

Hans-Werner Heise

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Schenefeld - Verdacht einer missbräuchlichen Tat zum Nachteil einer 13-Jährigen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (22.06.22) ist es auf einem Spielplatz im Kiebitzweg zu einer Belästigung zum Nachteil einer 13-jährigen Schenefelderin gekommen. Es besteht der Verdacht einer Straftat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich das Mädchen gegen 11:45 Uhr mit einem Freund auf dem Spielplatz. Während sich […]