POL-IZ: 220629.2 Wrist: Schaf durch Hund schwer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Wrist (ots) –

Am Dienstag gegen 19:30 Uhr meldete sich ein Schafhalter bei der Polizei, nachdem eines seiner Schafe derart schwer verletzt wurde, dass es erlöst werden musste. Die Schafe stehen auf einem Deich in Wrist, Dammhof, begrenzt durch einen Feldweg am Kätners Graben. Gegen 18:40h teilte ein Jäger dem Schafbesitzer mit, dass ein Spaziergänger auf das schwer verletzte Schaf aufmerksam gemacht habe. Am Graben fand dieser nun das im Nacken und an den Ohren verletzte und durchnässte Tier. Nach Spurenlage wurde das Tier vermutlich in den Graben gehetzt und herausgezogen. Der Spaziergänger bemerkte ein Fahrzeug, welches am Graben entlanggeführt wurde. Ein Hund wurde in das Fahrzeug geladen.
Auf Deichen gilt in Schleswig-Holstein eine Leinenpflicht für Hunde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: B 206 / A 20 - Untersagung der Weiterfahrt für Lkw

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Beamte des Schwerlast- und Gefahrgutdienstes der Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg haben in der vergangenen Nacht einem Lkw auf der B 206 die Weiterfahrt aufgrund von Überladung untersagt. Den Einsatzkräften war der Klein-Lkw bis 3,5 Tonnen im Rahmen der Streife auf der B […]